Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Details of job offer # 248

Entwicklungen eines mobile Fahrzeugemissionsmesssystems / Immisionsmesssystems

Type Bachelor/Masterarbeit
Group  AQMTec
Contact Dr. Denis Pöhler ; Tel 54 6334 Dr. M. Horbanski INF 229, R 306, Tel. 06221 546558
More Infos ./details/248_2018-02_IUP_FlyerMaster oder Bachelorarbeit_Entwicklung-ICAD_v1.pdf
Date 2018-02-14 17:42:44

Description:

Hintergrund Stickstoffdioxid (NO2) in der Atmosphäre ist die problematischste Komponente der Luftverschmutzung in Industrieländern. In Deutschland wird an ca. 60% der Umweltmessstationen an Straßen der aktuelle Grenzwert von 40?g/m³ nicht eingehalten, jedoch erfolgen bisher die aufwändigen Messungen an nur wenigen Messpunkten. Hauptverursacher ist der Autoverkehr und durch den aktuellen Abgasskandal ist das Interesse nach verlässlichen NO2 / NO aber auch NH3 Messdaten deutlich gestiegen. Diese sind aber bisher sehr aufwändig und reale Emissionsdaten kaum vorhanden. Unsere Gruppe hat ein neues kompaktes NO2-ICAD Messgerät entwickelt welches bereits für zahlreiche aktuelle Umweltstudien zum Einsatz kam. Das Verfahren beruht auf der Differentieller Optische Absorption Spektroskopie (DOAS) im blauen Spektralbereich. Das Verfahren wurde ebenfalls bereits für Stickstoffmonoxid (NO) erweitert. Großer Vorteil ist, dass es genaue Messungen ermöglicht mit einem kleinen und mobilen Aufbau und somit ideal für Messungen der Schadstoffbelastung (Immission) oder sogar für einfache Emissionsmessungen an Fahrzeugen. Projekt In der Arbeit sollen an dem Messverfahren verschiedene Entwicklungen durchgeführt werden. Diese sollen möglichst in praktischen Messanwendungen erprobt werden. Wesentliche Ziele sind: • Erweiterung des Verfahrens für weitere Schadstoffe (z.B. Ammoniak – NH3, Formaldehyd – HCHO) • Implementierung einer neu entwickelten vollständigen Selbstkalibrierung, somit kann erstmals ein derartiges Messsystem komplett auf Kalibrationsgase verzichten • Optimierung der Stickstoffmonoxid Messgenauigkeit über große Konzentratonsbereiche Genauere Projektbeschreibungen stellen wir gerne bei einer Laborführung vor.
back to the overview

 

zum Seitenanfang
Seitenbearbeiter: webmaster